Dienstag, 14. April 2015

Gesehen | Der Zoowärter



Titel: Der Zoowärter
Regisseur: Frank Coraci
Genre: Komödie
Erscheinungsdatum: 08.07.2011
Länge:  104 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  13,99 Euro bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Griffin Keyes geht voll und ganz auf in seiner Arbeit als Zoowärter im Franklin Park Zoo. Weil er aber in seinem Privatleben keinerlei Fortschritte macht, beschließt er, sich einen anderen Job zu suchen, mit dem er bei Frauen Eindruck schinden kann. Das ruft die Tiere im Zoo auf den Plan, die Griffin auf keinen Fall verlieren wollen. Seinethalben geben sie ihren Schweigeschwur auf und offenbaren ihm, dass sie tatsächlich reden können. Sie haben nämlich vor, ihm beizubringen, wie man Frauen erobert - wenn er sich bereiterklärt, den Zoo nicht zu verlassen.

Meine Meinung:
Ein richtig lustiger Film für die ganze Familie. Ich kann ihn wirklich jedem empfehlen.

Tiere die sprechen können und dann noch versuchen Tipps in Sachen Liebe und Beziehung zu geben? Das kann ja nur lustig sein. Besonders, wenn Griffin versucht diese Tipps anzuwenden und nachzumachen, kommt man aus dem Lachen nicht mehr heraus.

Neben der lustigen Seite hat der Film, wie schon erwähnt, mit Liebe und Beziehung zu tun. Aus diesem Grund mag ich diesen auch sehr gerne. Hier wird wieder gelehrt: Manchmal ist das Glück ganz nah, doch man braucht eine Weile um es zu erkennen. Man muss sich nicht verstellen um die große Liebe zu finden, sondern sollte so bleiben wie man ist. Wenn man dann mit allem Herzblut dahinter steht, kann nichts mehr schief gehen.


Bewertung:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.