Dienstag, 28. Juli 2015

Gelesen | Gregs Tagebuch Band 1 - Von Idioten umzingelt




Titel: Gregs Tagebuch Band I – Von Idioten umzingelt
Autor: Jeff Kinney
Verlag: Baumhaus
Erscheinungsdatum: 17.03.2011
Seiten:  218 Seiten
Isbn: 384320005X
Preis:  8,99 Euro bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Greg hat von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt bekommen. Und das, obwohl Tagebücher doch eigentlich nur was für Mädchen sind! Oder etwa doch nicht? Greg jedenfalls beginnt einfach mal zu schreiben: von seinen lästigen Brüdern, seinem trotteligen Freund Rupert, dem täglichen Überlebenskampf in de Schule, einem echt gruseligen Geisterhaus und dem verbotenen Käse ...

Meine Meinung:
Dies ist einer der Bücher welches ich schon länger im Auge hatte. Ich fand die Idee richtig toll und wollte es unbedingt lesen.

Das Buch ist auch richtig toll umgesetzt und gut lesbar. Ich selber brauche sehr lange für ein Buch, doch hier war ich an 4 Tagen durch.

Ein Junge im Junior Highschool-Wahnsinn kann sehr lustig sein. Bei Greg passiert aber auch wirklich alles, was man sich selber nicht wünscht, das macht es auf jeden Fall für die jüngere Generation lesenswert.


Bewertung:



Dienstag, 21. Juli 2015

Gesehen | KeinOhrHasen




Titel: KeinOhrHasen
Regisseur: Til Schweiger
Genre: Romantik
Erscheinungsdatum: 22.08.2008
Länge:  110 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  4,99 Euro bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Der Boulevard ist sein Revier: Reporter Ludo ist mit Paparazzo Moritz ständig auf der Jagd nach Stars, Starlets und Boxenludern. Manchmal glaubt er sogar selbst an die Storys, die er verzapft - und eines Tages geht das ins Auge: Die Richterin brummt ihm 300 soziale Arbeitsstunden in einem Kinderhort auf. Dort herrscht Anna, die den Schwerenöter Ludo schon als Kind nicht ausstehen konnte - Ludo muss also barfuss durch die Hölle. Zwischen Klatschspalten und Klettergerüsten entdeckt er sich selbst - es ist der Knüller seines Lebens…

Meine Meinung:
Til Schweiger ist einer meiner Lieblingsschauspieler und auch als Regisseur mag ich ihn sehr gerne.

Der Film ist an sich sehr schön und ich mag ihn gerne. Ich habe ihn nur einfach zu oft gesehen. Es ist nicht so als hätte ich ihn oft hintereinander geschaut, aber mir reicht es schon, wenn er 2 bis 3 mal im Jahr im Fernseh kommt.

Andere Filme kann ich mehrere 100 mal sehen und sie werden nicht langweilig und ich liebe sie. Dieser hier gehört leider nicht dazu. Er wird schnell langweilig und ausgelutscht.

Es sind einige lustige Szenen und einige Szenen dabei wo man als bekennender Liebesfilm-Schauer mitfiebert und nachdenkt, aber es reicht für mich einfach nicht aus.


Bewertung: 

Dienstag, 14. Juli 2015

Gelesen | So little Time Band 1 - Er liebt mich, er liebt mich nicht




Titel: So Little Time Band 1 – Er liebt mich er liebt mich nicht
Autor: Jaqueline Carral & Megan Stine
Verlag: Panini
Erscheinungsdatum: 15.03.2004
Seiten:  144 Seiten
ISBN: 3833211105
Preis:  3,95 Euro bei Amazon




Kurzbeschreibung:
Warum ist alles immer so kompliziert? Riley muss sich den aufdringlichen Larry vom Hals halten, und Chloe versucht vergeblich, den coolen Travis auf sich aufmerksam zu machen. Doch dann entwickeln die Schwestern einen Plan, der garantiert nicht schief gehen kann … 

Meine Meinung:
Ich war schon immer ein großer Fan von den Olsen Twins. Und eines der Bücher aus dieser Reihe habe ich mit 16 so gerne gelesen. Ich habe mir nun alle gekauft und war richtig gespannt darauf das erste zu lesen.

Ich fand das Buch auch gut, nur leider war es das auch. Es ist nun mal kein spannendes Buch, welches einen fesselt, sondern eher eines, welches aus dem Alltag eines Teenies erzählt. Aus diesem Grund konnte ich es auch nur schleppend lesen und obwohl es nicht so viele Seiten hat, hat es eine Ewigkeit gedauert.

Stellenweise war es etwas lustig, da Chloe immer wieder vergeblich versucht Ihren Traummann auf sich aufmerksam zu machen, aber dies reichte mir leider nicht aus.

Ich werde die anderen Bände nach und nach weiterlesen, allerdings nur Zwischendurch, denn alle auf einmal könnten mir doch zu langweilig werden. Als Serie schaue ich so etwas gerne, nur diese hier kannte ich bis heute gar nicht :D Vielleicht finde ich die irgendwo im Internet und werde sie mir mal anschauen.


Bewertung:



Dienstag, 7. Juli 2015

Gesehen | Hercules




Titel: Hercules
Regisseur: John Musker & Ron Clements
Genre: Kinder
Erscheinungsdatum: 12.09.2002
Länge:  92 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  7,99 Euro bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Jetzt kommt Disneys größter Held und der stärkste Mann der Welt - HERCULES! Der junge Hercules lebt als Sterblicher auf der Erde. Doch eines Tages findet er heraus, daß er auf dem Olymp das Licht der Welt erblickt hat und sein Vater kein Geringerer als der mächtige Zeus ist. Um aber auf den Berg der Götter zurückkehren zu können, muß Hercules erst beweisen, daß er ein richtiger Held ist. Mit Hilfe seiner treuen Freunde - dem fliegenden Pferd Pegasus und seinem Trainer Phil - lernt er, daß dabei nicht pure Kraft, sondern die Größe seines Herzens zählt. Hades, der hitzköpfige Herrscher der Unterwelt, versucht inzwischen, unterstützt von seinen vorwitzigen Handlangern Pech und Schwefel, mit allen Mitteln die Macht über das ganze Universum zu erlangen. Hercules aber setzt seine Kraft gezielt gegen das Böse ein, um schließlich den ihm zustehenden Platz bei den Göttern einzunehmen!
Von den Zeichnern, die schon Aladdin und Arielle erschaffen haben, kommt dieser unschlagbare Mix aus Comedy, Action und fetziger Musik. HERCULES - göttliche Unterhaltung für kleine und große Helden!

Meine Meinung:
Hercules war in meiner Kindheit einer meiner Lieblingsfilme. Ich habe ihn hoch und runter geschaut (wie eigentlich viele Disney Filme). Als ich diesen Film wieder gesehen habe, habe ich mich nach und nach wieder an viele Szenen erinnert und sogar das eine Lied konnte ich komplett mitsingen.

Ich finde den Film für Kinder sehr gut geeignet. Er zeigt, dass es im Leben nicht immer alles rosig und glatt läuft. Allerdings finde ich es ziemlich hart, dass Hercules sich erst als Held beweisen muss um in die Familie aufgenommen zu werden. Dieser Hintergrund passt meiner Meinung nach nicht so und könnte unverständlich sein.

An sich macht der Film aber Spaß, da man es lustig findet durch Pegasus und Phil. Zudem ist er spannend, weil man hofft, dass Hercules es schaffen wird. Er geht durch einige Gefahren und stolpert am Anfang immer wieder über seine eigenen Füße.

Ich gucke den Film immer gerne. Jetzt nicht mehr so oft wie früher, aber generell mag ich Disney immernoch.


Bewertung: 

Mittwoch, 1. Juli 2015

Monatsrückblick Juni 2015

Hallo (:

Auch diesen Monat kam ich mal wieder so gut wie gar nicht zum lesen. Aber ich bin immerhin bald mit meiner Liste bei Youtube durch :D Von 380 Videos sind weniger als 50 übrig geblieben und das nenne ich mal eine starke Leistung. Zudem muss ich sagen, dass ich bei dem Wetter auch einfach mal viel lieber draußen oder bei Freunden bin^^

Fangen wir mit den Filmen an

Diese Filme wurden gesehen

- Die Bestimmer
- Hercules
- Unstoppable - Außer Kontrolle
- KeinOhrHasen
- ZweiOhrKüken
- Männlich, 40, Jungfrau sucht...


Geschaute Minuten: 645 Minuten


Gekauft: 1
Geschenkt/Gewonnen: 0
Stapel ungesehener Filme: 21


Als nächstes kommen die Bücher

Diese Bücher wurden angefangen zu lesen

- So little Time Band 1 (aktuell auf Seite 110)
- Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und Ich Band 1 (aktuell auf Seite 6)


Gelesene Seiten: 10

Gekauft: 0
Geschenkt/Gewonnen: 0

Stapel ungelesener Bücher: 59
Ungelesene E-Books: 15


Folgende Rezessionen habe ich geschrieben
(mit einem Klick auf den Text gelangt ihr zu meinem Post)


Wie sah es bei euch diesen Monat aus?

Eure
Tabea