Montag, 31. August 2015

Monatsrückblick August 2015

Hallo (:

heute ist der August dann auch schon wieder rum und es ist Zeit für meinen Rückblick. Ich habe viel auf meinem Fire TV Stick geschaut und wenig gelesen. Aber ihr wisst bereits, dass es ich Buchrezensionen auch eher nur zwischendurch schreibe und es eher um Filme und mittlerweile auch Serien geht.



Wenn ihr selber übrigens noch eine Meinung zu den gesehen Filmen möchtet, zudem ich keine geschrieben habe, dann teilt es mir gerne mit. Auch nehme ich gerne Filmtipps an, wenn ich unbedingt einen gesehen haben muss :)

Fangen wir mit den Serien an

- Komplett geschaut habe ich Switched at Birth (Staffel 1-3)
- Bei The Vampire Diaries bin ich aktuell bei Staffel 2 Episode 13


Danach kommen die Filme

- Bibi und Tina
- Ich einfach unverbesserlich
- Ich einfach unverbesserlich 2
- Beziehungsweise New York
- Der ganz normale Wahnsinn
- Zum Glück geküsst
- Der 16 Wunsch
- Frontalknutschen


Geschaute Minuten: 771 Minuten


Gekauft: 0
Geschenkt/Gewonnen: 0
Stapel ungesehener Filme: 20


Als nächstes kommen die Bücher

Diese Bücher wurden angefangen zu gelesen

- Shades of Grey (aktuell auf Seite 428)
- Wir. geil. und du so? (aktuell auf Seite 154)


Gelesene Seiten: 173

Gekauft: 12 (alles E Books)
Geschenkt/Gewonnen: 0

Stapel ungelesener Bücher: 57
Ungelesene E-Books: 27 (+12)


Folgende Rezessionen habe ich geschrieben
(mit einem Klick auf den Text gelangt ihr zu meinem Post)


Wie sah es bei euch diesen Monat aus?

Eure
Tabea

Dienstag, 25. August 2015

Gesehen | Die Minions



Titel: Die Minions
Regisseur: Pierre CoffinKyle Balda
Genre: Romantik
Erscheinungsdatum: 02.07.2015
Länge:  91 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  18,99 Euro bei Amazon vorbestellen


Kurzbeschreibung:
Seit Anbeginn der Zeit existieren die Minions als kleine gelbe Einzeller. Im Laufe der Evolution suchten sie sich immer wieder die übelsten Bösewichter als Herren - vom Tyrannosaurus Rex bis zu Napoleon. Doch irgendwann ging die Herrschaft eines jeden Superschurken zu Ende. Ohne einen Meister, dem sie dienen konnten, verfielen die kleinen Latzhosenträger in eine tiefe Depression.

Aber dann hat ein Minion namens Kevin einen Plan! Gemeinsam mit dem rebellischen Stuart und dem liebenswerten Bob macht er sich auf in die weite Welt, um einen neuen Anführer für sich und seine Mitstreiter zu finden.
Die Drei begeben sich auf eine aufregende Reise, die sie schließlich zu ihrem nächsten potenziellen Meister führt: Scarlet Overkill, die als erste weibliche Superschurkin die Weltherrschaft an sich reißen will. Von der kalten Antarktis über das New York der 60er Jahre führt der Weg von Kevin, Stuart und Bob bis ins hippe London. Dort müssen sie ihre bisher größte Herausforderung meistern… die Rettung aller Minions!

Meine Meinung:
Ich hatte hohe Erwartungen an den Film und war glücklich, dass ich mit Freunden zu dem Film ins Kino gegangen bin. Nun kann ich aber hinterher sagen, dass es sich absolut nicht gelohnt hat. Den Film kann man sich anschauen, keine Frage, er hat ein paar richtig lustige und einfach total süße Szenen, jedoch muss es nicht im Kino sein. Das Geld hätte ich ehrlich gesagt auch anders investieren können.

Kinder würde der Film wahrscheinlich mehr ansprechen, da die Minions einfach total niedlich sind. Der Film an sich ist auch sehr gut gemacht nur überzeugen konnte er mich leider nicht..

Bewertung: 

Dienstag, 18. August 2015

Gesehen | Switched at Birth



Titel: Switched at Birth
Erscheinungsjahr: 2014
Länge pro Folge:  ca 40 - 45 Minuten
Preis:  15,99 Euro bei Amazon für die erste Staffel


Kurzbeschreibung erste Folge:
Ein Bluttest ergibt, dass Bay nicht mit ihren Eltern verwandt ist. Ein Gencenter bestätigt der Familie, dass Bay nicht Kathryns und Johns leibliches Kind ist. Sie lernen Regina kennen, die deren gehörlose Tochter Daphne aufgezogen hat.

Meine Meinung:
Ich liebe diese Serie! Ich habe sie Sonntags angefangen zu schauen und habe mich sofort verliebt. Es hat nicht einmal eine Woche gedauert und ich habe alle drei Staffeln mit jeweils ca 20 Folgen geschaut. Man könnte meinen ich bin süchtig :D

Was ich auch sehr toll fand ist, dass auch ich selber ein paar Wörter in der Gebärdensprache mitbekommen und gelernt habe, welche ich jetzt immer noch kann. Ich war sogar am überlegen, ob ich einen Kurs für diese Sprache belege, weil ich das alles unglaublich interessant finde.

Es gab in dieser Serie viele mitreisende Momente, wo ich mich auch selber sehr gerne reingefühlt habe. Ich bin generell ein sehr mitfühlender Mensch und habe dann oft Mitleid und mir kullern die Tränen an der Wange herunter.

Kurz gesagt: Ich wünschte die Serie würde noch weiter gehen, aber leider muss ich mir eine neue suchen ^^ Ich würde Sie mir sogar noch auf DVD holen, damit ich sie immer mal wieder sehen kann :)


Bewertung:



Dienstag, 11. August 2015

Gesehen | Gregs Tagebuch - von Idioten umzingelt



Titel: Gregs Tagebuch – Von Idioten umzingelt
Regisseur: Thor Freudenthal
Genre: Jugend
Erscheinungsdatum: 04.03.2011
Länge:  89 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  5,55 Euro bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Greg Heffley verbringt sein erstes Jahr an der Middle School und sieht sich als etwas unbeliebter Außenseiter mit einer Vielzahl von Regeln und Ritualen konfrontiert, mit denen sich die Kids ihren Rang in der Schule eingerichtet haben. Greg ist ganz unten in der Einteilung. Er hat in Rowley einen übergewichtigen besten Freund, in Rodrick einen schrecklichen älteren Bruder und in Patty eine Erzfeindin, die ihn spielend aufs Kreuz legen kann. Seine Erfahrungen hält er in einem Journal fest - Tagebuch klingt zu sehr nach Weichei. Dann lernt er die etwas ältere Angie kennen, und eine völlig neue Welt tut sich auf.

Meine Meinung:
Vor nicht allzu langer Zeit habe ich euch meine Meinung zum Buch geschrieben. Als ich fertig war wollte ich natürlich sofort den Film schauen.

Und was soll ich sagen? Ich fand ihn einfach klasse! Er ist mega gut umgesetzt und ich finde es super, dass manche Zeichnungen richtig zum „leben“ erweckt werden. Und nicht nur das, es wird sogar noch etwas Wichtiges für das Leben gelehrt. Es ist schwierig die richtige Entscheidung zu treffen, doch wenn man auf sein Herz hört wird man früher oder später das Richtige tun

Manche Szenen, die nicht im Buch waren wurden sogar gespielt und im Film raus gerissen. Auch dies fand ich eine super Idee.

Ich werde mir auf jeden Fall weitere Filme anschauen. Für Jung und Alt eine Klasse Reihe.


Bewertung:


Freitag, 7. August 2015

Monatsrückblick Juli 2015

Hallo (:
mein Rückblick kommt mit genau einer Woche Verspätung.. Warum? Ich hatte letzte Woche einiges zu tun und war am Wochenende in Bayern. Ich hatte schlichtweg einfach keine Zeit. Trotzdem möchte ich ihn euch nicht vorenthalten.

Fangen wir mit den Filmen an

Diese Filme wurden gesehen

- Der perfekte Ex
- Paulas Geheimnis
- Ted 2
- Gregs Tagebuch 1
- Die Minions


Geschaute Minuten: 492 Minuten


Gekauft: 0
Geschenkt/Gewonnen: 0
Stapel ungesehener Filme: 20 (-1)


Als nächstes kommen die Bücher

Diese Bücher wurden fertig gelesen

- So little Time Band 1
- Gregs Tagebuch Band 1



Gelesene Seiten: 245

Gekauft: 0
Geschenkt/Gewonnen: 0

Stapel ungelesener Bücher: 57 (-2)
Ungelesene E-Books: 15


Folgende Rezessionen habe ich geschrieben
(mit einem Klick auf den Text gelangt ihr zu meinem Post)


Wie sah es bei euch diesen Monat aus?

Eure
Tabea

Dienstag, 4. August 2015

Gesehen | Paulas Geheimnis



Titel: Paulas Geheimnis
Regisseur: Gernot Krää
Genre: Romantik
Erscheinungsdatum: 22.08.2008
Länge:  94 Minuten
FSK: 6 Jahre
Preis:  6,99 Euro bei Amazon


Kurzbeschreibung:
Endlich Sommerferien - und dann das: Aus Paulas Rucksack wird ihr Tagebuch gestohlen.
Für Paula bricht eine Welt zusammen und ihr ist sofort klar: das Tagebuch muss zurück!
Ihr Mitschüler Tobi, in Englisch eine Niete und zur Nachprüfung verdonnert, hat eine heiße Spur und schlägt einen Deal vor: Englischnachhilfe gegen gemeinsame Verbrecherjagd. Aber Paula soll über die Sommerferien ins Feriencamp am Meer. Der Plan droht zu scheitern, wenn da nicht Tobis kleinere Schwester wäre. Jetzt beginnt für alle das größte Abenteuer ihres Lebens...

Meine Meinung:
Der Film zeigt ein Mädchen, welches alles um sich herum vergisst, wenn es in ihr Tagebuch schreibt. Als es gestohlen wurde, wollte Sie es natürlich unbedingt wieder haben, da dort ihre tiefsten Gedanken drin stehen.

Als sie mit einem Klassenkameraden einen Plan geschmiedet hat und ihre Eltern belog um diesen Umzusetzen, stellte sich heraus, dass alles gar nicht so einfach ist. Natürlich bekam Sie ihr Tagebuch wieder (das war abzusehen) und es gab ein schönes Happy End.

Jedoch weiß man bis zum Ende hin nicht was jetzt wirklich das Geheimnis war. War es die Gedanken im Tagebuch über ihren "Liebsten", welcher mit der Zeit gegangen ist oder war es die Lüge gegenüber ihren Eltern, welche Sie am Ende jedoch aufgedeckt hat? Wenigstens dies hätte man noch verraten oder deutlicher machen können. Ich finde der Film ist für größere Kinder gut geeignet und auf jeden Fall gut umgesetzt.

Bewertung: