Dienstag, 25. August 2015

Gesehen | Die Minions



Titel: Die Minions
Regisseur: Pierre CoffinKyle Balda
Genre: Romantik
Erscheinungsdatum: 02.07.2015
Länge:  91 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  18,99 Euro bei Amazon vorbestellen


Kurzbeschreibung:
Seit Anbeginn der Zeit existieren die Minions als kleine gelbe Einzeller. Im Laufe der Evolution suchten sie sich immer wieder die übelsten Bösewichter als Herren - vom Tyrannosaurus Rex bis zu Napoleon. Doch irgendwann ging die Herrschaft eines jeden Superschurken zu Ende. Ohne einen Meister, dem sie dienen konnten, verfielen die kleinen Latzhosenträger in eine tiefe Depression.

Aber dann hat ein Minion namens Kevin einen Plan! Gemeinsam mit dem rebellischen Stuart und dem liebenswerten Bob macht er sich auf in die weite Welt, um einen neuen Anführer für sich und seine Mitstreiter zu finden.
Die Drei begeben sich auf eine aufregende Reise, die sie schließlich zu ihrem nächsten potenziellen Meister führt: Scarlet Overkill, die als erste weibliche Superschurkin die Weltherrschaft an sich reißen will. Von der kalten Antarktis über das New York der 60er Jahre führt der Weg von Kevin, Stuart und Bob bis ins hippe London. Dort müssen sie ihre bisher größte Herausforderung meistern… die Rettung aller Minions!

Meine Meinung:
Ich hatte hohe Erwartungen an den Film und war glücklich, dass ich mit Freunden zu dem Film ins Kino gegangen bin. Nun kann ich aber hinterher sagen, dass es sich absolut nicht gelohnt hat. Den Film kann man sich anschauen, keine Frage, er hat ein paar richtig lustige und einfach total süße Szenen, jedoch muss es nicht im Kino sein. Das Geld hätte ich ehrlich gesagt auch anders investieren können.

Kinder würde der Film wahrscheinlich mehr ansprechen, da die Minions einfach total niedlich sind. Der Film an sich ist auch sehr gut gemacht nur überzeugen konnte er mich leider nicht..

Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.