Dienstag, 12. Januar 2016

Gesehen | H2O - Plötzlich Meerjungfrau

Titel: H2O – Plötzlich Meerjungfrau
Erscheinungsjahr: 2011
Länge pro Folge:  ca 20 - 25 Minuten
Preis:  12,99 Euro bei Amazon* für die erste Staffel


Kurzbeschreibung ersten Staffel:
Die drei Freundinnen Cleo, Emma und Rikki wachsen an den sonnigen Traumstränden der australischen Ostküste auf. Als sie bei einem Bootsausflug zufällig auf der geheimnisvollen Insel Mako Island stranden, werden sie in einem Vulkankrater gefangen. Um sich zu retten, müssen sie durch einen mondscheindurchfluteten unterirdischen See ins Meer tauchen. Am nächsten Tag geschieht etwas Unglaubliches. Den Mädchen wachsen bei der Berührung mit Wasser Meerjungfrauenschwänze! Und noch etwas Seltsames passiert: Die drei entwickeln plötzlich magische Fähigkeiten. Emma kann Wasser gefrieren lassen, Cleo kann es in jede beliebige Form bringen und Rikki bringt es zum Kochen!
Dabei ist das normale Teenagerleben der drei doch schon kompliziert genug! Lewis, ein Freund der Meerjungfrauen und begabter Wissenschaftler in spe, versucht den Mädchen dabei zu helfen, ihr Geheimnis zu bewahren...

Meine Meinung:
Die Serie habe ich bereits als Kind im kika gesehen. Dort aber nur ungefähr 2-3 Folgen. Ich dachte mir, da sie mir damals ganz gut gefallen hat, werde ich sie mir dieses Mal richtig anschauen.

Und was soll ich sagen? Ich mag sie wirklich unglaublich gerne. Es wird jetzt nicht eine meiner absoluten Lieblingsserien, aber ich schaue sie mir gerne an und werde mir auch die DVDs dazu kaufen.

Es macht Spaß den Mädels dabei zu zuschauen, wie sie ihr Geheimnis bewahren, gefahren überstehen und Spaß am Meerjungfrau Dasein haben. Allerdings ist es schade, dass nach 3 Staffeln bereits bei Amazon Prime Schluss ist. Gerne hätte ich noch mehr gesehen und mitgefiebert in spannenden Situationen.


Bewertung:



* Afiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.