Dienstag, 22. März 2016

Gesehen | Der kleine Medicus

Titel: Der kleine Medicus
Regisseur: Peter Claridge
Genre: Kinder
Erscheinungsdatum: 15.05.2015
Produktionsjahr: 2014
Länge:  75 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  7,99 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Der zwölfjährige Nano wird Zeuge, wie der fiese Professor Schlotter injiziert seinem Opa den Gobot, einen winzigen Roboter, um damit sein Opfer fernsteuern zu können. Nano will Hilfe bei Dr. X holen, dem Hausarzt seiner Familie. Doch auch in der Praxis von Dr. X gehen unglaubliche Dinge vor: Gemeinsam mit Micro Minitec, einer genialen Wissenschaftlerin, hat der Arzt ein Mikrotisierungsverfahren entwickelt, mit dem er ein U-Boot schrumpft und es auf medizinische Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper schickt.Zusammen mit seiner Freundin Lilly lässt Nano sich verkleinern und begibt sich auf die riskante Reise in den Körper seines Opas, um den Gobot zu besiegen. Doch Professor Schlotter und sein Gehilfe Serge geben so schnell nicht auf. Sie stürmen Dr. X' Praxis und bringen die Wissenschaftler in ihre Gewalt. Nun sind Nano und Lilly im Inneren des Körpers von Nanos Opa auf sich allein gestellt. Dort müssen sie nicht nur gegen den Gobot antreten, sondern auch gefährliche Killerzellen, die ätzende Magensäure und das verwirrende Labyrinth des Gehirns überstehen. Und die Zeit drängt, denn der Sauerstoff im U-Boot ist begrenzt. Nur gut, dass es das sprechende rosa Versuchskaninchen Rappel gibt, das noch eine Rechnung mit Professor Schlotter offen hat.

Meine Meinung:
Ich finde den Film sehr gut für die ganze Familie geeignet. Es macht Spaß ihn zu schauen und ich werde ihn mir definitiv auf DVD schauen.

Am besten gefällt mir natürlich der sprechende, pinke Hase :D Zudem muss ich zugeben, dass ich Animationsfilme (bis auf wenige Ausnahmen) im Allgemeinen total liebe.

Diese Animationen fand ich sogar sehr gut und es hat mir von Grund auf gefallen. Zudem lernt man noch einiges über den Menschlichen Körper und auch über Freundschaft.

Bewertung:




*Afiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.