Donnerstag, 28. April 2016

New in | Geschenke von Oma

Hey (:

Ich war vor einiger Zeit meine Oma besuchen und ich durfte mir ihr Bücherregal vornehmen und alles raus nehmen was ich gerne hätte – ein Traum *_*

Das ist daraus geworden:



- Amanda Quick | Verhext
- Hape Kerkeling | Der Junge muss an die frische Luft
- Herbert Reinecke | Ich schenk dir Sonnenschein
- Robert Gernhardt | Erna der Baum Nadelt!
- Das Schönste von Wilhelm Busch



- Charlotte Link | Der Beobachter
- Peter Prange | Die Rebellin
- Dan Brown | Illuminati
- Jennifer Cruise | Heiße Liebe zum Dessert


- Babara Wood | Lockruf der Vergangenheit
- Virginia Ironside | Nein! Ich will keinen Seniorenteller!
- Klaus Kordon | Herr Lackmann geht ins Kino
- Warum ist die Leberwurst beleidigt? Und wie kommt die Leiche in den Keller?
- Evelyn Sanders | Hotel Mama vorübergehend geschlossen
- David Rau Entschuldigung, Liebling aber…
- Ingrid Noll | Der Hahn ist tot

Das ist einiges, aber ich konnte nicht anders :D Ich freue mich über so viele verschiedene Bücher und würde am Liebsten alles auf einmal lesen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Eure

Tabea

Dienstag, 26. April 2016

Gesehen | Sex and Death 101

Titel: Sex and Death 101
Regisseur: Daniel Walters
Genre: Komödie
Erscheinungsdatum: 07.03.2008
Länge:  113 Minuten
FSK: 16 Jahre
Preis:  4,98 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Was wäre, wenn Du eine Liste bekommst, auf der all die Personen stehen, mit denen Du jemals Sex hattest - und in Zukunft haben wirst? Mit dieser kniffligen Frage wird der erfolgreiche Sonnyboy Roderick Blank konfrontiert, als er eine Woche vor seiner Hochzeit eine merkwürdige Email mit den Namen all seiner bisherigen und auch zukünftigen Sexualpartner erhält! Vollkommen besessen und verwirrt verliebt er sich dabei in die mysteriöse Femme Fatale Gillian, die leider nicht auf seiner Liste steht... im Gegensatz zu einem Porno-Starlet und einer Klasse jungfräulicher Highschool-Schülerinnen!

Meine Meinung:
Ich fand den Film ganz amüsant. Er wird bei weitem nicht mein Lieblingsfilm, aber man kann ich sich ruhig öfters anschauen.
2 Szenen fand ich nur etwas ekelhaft und ich dachte mir das muss nicht sein oder „macht er das jetzt wirklich?“

Ansonsten ist er stellenweise ganz lustig. Man kann einfach nur mithoffen und am Ende wird natürlich wieder alles gut :)

Bewertung:




*Afiliate Link

Donnerstag, 21. April 2016

Gelesen | Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Titel: Groupies bleiben nicht zum Frühstück
Autor: Mark Stichler
Verlag: Schneider Buch
Erscheinungsdatum: 02.08.2010
Seiten:  190 Seiten
Isbn: 3505127655
Preis:  9,95 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Verliebt in einen Rockstar, der dich auch liebt – der heimliche Traum aller Mädchen! Durch Zufall lernt Lila Christopher kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Nach einem Jahr in den USA ist sie gerade erst nach Berlin zurückgekommen. Was sie nicht weiß: Christopher ist eigentlich Chriz, gefeierter Sänger von „Berlin Mitte“, der inzwischen angesagtesten Band Deutschlands! Als sie schließlich erfährt, wer Christopher wirklich ist, überschlagen sich die Ereignisse, und Lila stolpert in ein Liebes-Chaos der ganz besonderen Art …

Meine Meinung:
Ein Buch, welches ich schon länger lesen wollte, da mich auch der Film sehr interessiert. Es ist eine typische Liebesgeschichte, welche etwas Spannung aufbaut, wo aber am Ende natürlich alles gut wird.

Ein Traum wird wahr und als Teenie hat wahrscheinlich so gut wie jeder schon einmal davon geträumt. Für Lila wurde es wahr und ich habe es mit einem Lächeln im Gesicht und mit viel Freude gelesen.

Das einzige was mich etwas gestört hat war, dass die Mutter immer mit vollem Namen drin Stand. „Angelika Lorenz“ alle anderen nur mit Vornamen und somit las sich dieser Name irgendwie schlecht lesen. Das ist aber wirklich meckern auf höchstem Niveau.

Bewertung:




*Afiliate Link

Dienstag, 19. April 2016

Gesehen | Prison Break

Titel: Prison Break
Erscheinungsjahr: 2009
Länge pro Folge:  ca 40 - 45 Minuten
FSK: ab 16 Jahren
Preis:  49,99 Euro bei Amazon für die komplette Serie*


Kurzbeschreibung:
Als sein Bruder Lincoln (Dominic Purcell) unschuldig zum Tode verurteilt wird, plant Michael Scofield (Wentworth Miller) die unmögliche Flucht. Er lässt sich verhaften, um in dieselbe Haftanstalt zu kommen und mit Lincoln auszubrechen. Der Plan gelingt, doch der Ausbruch war erst der Anfang. Jetzt sind die Brüder die meistgesuchten Männer Amerikas und werden bis über die Grenzen der Vereinigten Staaten hinaus gejagt. Nach einem missglückten Deal landet Michael in „Sona“, einer berüchtigten Gefängnis-Hölle in Panama, und Lincoln wird freigesprochen.
Doch er lässt nichts unversucht, seinen Bruder Michael zu befreien.
Der harte Weg zur Freiheit ist mit tödlichem Verrat, versteckten Dollarmillionen und einer finsteren Regierungsverschwörung gepflastert. Michael – zusammen mit der Frau, die er liebt, und einer Bande hartgesottener Krimineller – muss es schaffen, die „Company“ zur Strecke zu bringen und vor allem am Leben zu bleiben, bis zu dem Tag, an dem die Flucht endet – für immer.

Meine Meinung:
Ich habe die erste Staffel von einer Freundin nachträglich zu Weihnachten bekommen und habe mich sehr gefreut.

Nach den ersten Folgen wusste ich noch nicht, ob es sich lohnt weiter zu schauen. Ich war nicht so begeistert. Trotzdem habe ich es getan, da meine Freundin so unglaublich begeistert davon ist und ich muss sagen: Ja! Es hat sich gelohnt der Serie noch eine zweite Chance zu geben.

Ich bin aktuell in der Mitte der zweiten Staffel und schaue es derzeit wieder bei Amazon Prime. Ich werde mir weitere Staffeln kaufen und freue mich wahnsinnig, dass meine Freundin sie mir empfohlen hat.

Teilweise ist es wirklich spannend und man möchte einige Folgen hintereinander sehen. Zudem sind natürlich auch ein paar Leckerbissen für uns dabei :D

Bewertung:




*Afiliate Link

Donnerstag, 14. April 2016

Haul | Rebuy März 2016

Hey (:

Ich habe es wieder gewagt und meine Sammlungen aufgestockt mit schönen Dingen, welche ich euch nun zeigen möchte.



Fangen wir an mit Anna und die Liebe. Eine Serie die ich soo gerne geschaut habe, als sie noch im TV kam. Ich habe keine Folge verpasst und kaufe mir nun nach und nach die Staffeln, welche es zu Mindestens gibt.
Switched at Birth habe ich durch Amazon Prime kennen gelernt und mich verliebt. Ich mochte diese Serie unglaublich gerne. Da musste schon einmal die erste Staffel her.
Bei Friends war es die 8te Staffel. Nun habe ich alle 10 Staffeln komplett.


Bei den Filmen durften Die Schadenfreundinnen mit. Er steht schon seitdem er raus kam auf meiner „Muss ich sehen-Liste“ und jetzt kann ich es auch endlich tun.
Gregs Tagebuch 2 musste nach dem ersten Teil auch unbedingt mit, da ich ihn so genial fand.


Von der Stefan Diaries Reihe habe ich gleich 3 weitere Bücher gekauft. Ich habe das erste noch nicht gelesen, aber mag die Serie einfach sehr.


Weiter geht es mit Büchern zur Serie. H2O – Plötzlich Meerjungfrau habe ich auch gerne geschaut und dann wollte ich die Bücher natürlich auch haben. Ich bin gespannt :) Anfangs sind erst einmal 5 mit gekommen.


Bei Gregs Tagebuch mussten natürlich auch die Bücher mit und ich habe erst einmal vorgesorgt. Ich lese ja gerne immer erst die Bücher und schaue dann den Film.

Das war es auch schon wieder mit meinem kleinen Haul. Ich freue mich immer wieder, wenn etwas neues einzieht :P

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Eure

Tabea

Dienstag, 12. April 2016

Gesehen | Letters to God

Titel: Letters to God
Regisseur: David Nixon
Genre: Drama
Erscheinungsdatum: 25.04.2013
Länge:  109 Minuten
FSK: 6 Jahre
Preis:  6,82 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
"Lieber Gott, kannst du vom Himmel aus die Sterne sehen?", fragt Tyler (Tanner Maguire) in einem seiner geschriebenen Gebete.
Der Achtjährige leidet an einem Hirntumor.
Seine Briefe an Gott, die er mit der Post verschickt, zeigen, wie er mit seiner Krankheit, mit den Sorgen seiner verwitweten Mutter (Robyn Lively) und der Reaktion seiner Mitschüler umgeht.
Als der Postbote Brady McDaniels (Jeffrey S.S. Johnson) die Briefe liest, inspirieren sie auch ihn dazu, sein von Scheidung und Alkoholabhängigkeit geprägtes Leben zu überdenken.
Schließlich freundet er sich sogar mit Tyler an und es entwickelt sich eine Romanze zwischen ihm und seiner Mutter...

Meine Meinung:
Wenn ich diesen Film nur mit einem Wort beschreiben müsste, wäre es „Herzzerreißend“ . Der Film ist einfach wunderschön, traurig und bringt jemanden zum Nachdenken. Definitiv ein Film, welchen man meiner Meinung gesehen haben muss.

Man erkennt die schönen Dinge im Leben. Der kleine Tyler ist trotz des Krebs so stark und versucht sein restliches Leben einfach so schön zu verbringen wie es geht. Er hat versucht den Glauben der Menschheit wieder zu geben und hat es sehr gut geschafft.

Der Film hat kein wirkliches Happy End, aber so ist es nun mal. Es läuft nicht alles glatt und etwas anderes hätte hier auch nicht gepasst. Ich werde ihn definitiv wieder schauen.

Bewertung:





*Afiliate Link