Dienstag, 31. Mai 2016

Monatsrückblick Mai 2016

Hallo (:

es ist wieder soweit. Der Monatsrückblick steht an. Wenn euch interessiert was ich diesen Monat alles für Filme geschaut habe insbesondere, dann seid ihr herzlich willkommen.


Serien

Prison Break | Staffel 2 Folge 19 bis Staffel 3 Folge 3
Desperate Housewives | Staffel 2 Folge 1 bis Staffel 2 Folge 20


Filme

22 Jump Street | 103 Minuten
Türkisch für Anfänger | 104 Minuten
American Pie – Das Klassentreffen | 108 Minuten
Kiss the Coach | 105 Minuten

Geschaute Minuten: 420 Minuten

Gekauft: 0
Geschenkt/Gewonnen: 0
Stapel ungesehener Filme: 29 (-2)


Bücher

Tagebuch eines Vampirs Band 1 | Seite 146 bis 231


Gelesene Seiten: 85 Seiten

Gekauft: 0
Geschenkt/Gewonnen: 2
Stapel ungelesener Bücher: 106 (+2)

Folgende Rezessionen habe ich geschrieben
(mit einem Klick auf den Text gelangt ihr zu meinem Post)

Grease | Film
Die Wolke | Film


Wie sah es bei euch aus?

Eure

Tabea

Dienstag, 24. Mai 2016

Gesehen | 21 Jump Street

Titel: 21 Jump Street
Regisseur: Phil Lord
Genre: Komödie
Erscheinungsdatum: 13.09.2012
Produktionsjahr: 2012
Länge:  105 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  5,00 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Die beiden Polizisten Schmid und Jenko werden aufgrund ihres jugendlichen Aussehens der geheimen Jump-Street-Einheit zugeteilt und treten in der örtlichen Highschool ihren Dienst Undercover an. Schmidt und Jenko tauschen ihre Waffen und Dienstmarken gegen Rucksäcke ein und riskieren ihr Leben, um gegen einen gewalttätigen und gefährlichen Drogenring zu ermitteln. Dabei müssen sie bald feststellen, dass die Highschool von heute nicht mehr das ist, was sie mal war, als sie selbst vor einigen Jahren dort noch zur Schule gegangen sind. Außerdem hatten sie nicht damit gerechnet, sich noch einmal mit den Schrecken und Ängsten, ein Teenager zu sein, auseinandersetzen zu müssen oder mit all den anderen Problemen, von denen sie glaubten, sie lägen längst hinter ihnen...

Meine Meinung:
Wer Komödien mag wird diesen Film lieben. Es gibt viele lustige Stellen wo man drüber lachen muss. Man hätte am Anfang nie gedacht, dass der Fall gelöst werden kann von zwei Chaoten, wo der einer schlimmer ist als der andere, aber sie konnten sich durchsetzen und haben es tatsächlich geschafft, auch wenn es schwer war.

Bewertung:




*Afiliate Link

Dienstag, 17. Mai 2016

Gesehen | Desperate Housewives

Titel: Desperate Housewives
Erscheinungsjahr: 2012
Produktionsjahr: 2005
Länge pro Folge:  ca 35 Minuten
Preis:  9,97 Euro bei Amazon für die erste Staffel*


Kurzbeschreibung erste Folge:
Entdecken Sie jetzt wirklich alle schmutzigen Geheimnisse in dieser scheinbar so perfekten amerikanischen Vorstadt. Denn hinter den Kulissen ist es oft nicht so, wie man meint... oder glauben Sie, Sie kennen ihre Nachbarn...?

Meine Meinung:
Als die Serie damals raus kam habe ich mich anfangs nicht so sehr dafür interessiert. Irgendwann habe ich sie regelmäßig geschaut und konnte nicht mehr aufhören. Die Sommerpausen waren viel zu lang und ich wollte immer weiter schauen.

Vor kurzem habe ich mir alle Staffeln auf DVD geholt und schaue sie nun wieder von Anfang an. Ich bin froh, dass ich selbst entscheiden kann wann und wie lange ich es schaue.

Ich mag die Serie auch total gerne. Es sind Hausfrauen ja, aber was da passiert kann auch wirklich nur in Serien oder Filmen geschehen. So viele Intrigen, Morde und komische Dinge. Ich liebe es und es bleibt spannend.

Bewertung:




*Afiliate Link

Dienstag, 10. Mai 2016

Gesehen | Die Wolke

Titel: Die Wolke
Regisseur: Gregor Schnitzler
Genre: Drama
Erscheinungsdatum: 25.10.2006
Produktionsjahr: 2006
Länge:  98 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  7,96 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Hannah und Elmar sind frisch verliebte Teenager. Eine nukleare Katastrophe zerstört ihr junges Glück jedoch von einer Sekunde auf die andere. Durch einen Störfall in einem nahe gelegenen Kernkraftwerk wurde einen tödliche, radioaktive Wolke freigesetzt. Panik und Chaos brechen aus: Menschenmassen trampeln auf der Flucht alles und jeden nieder, harmlose Zeitgenossen kämpfen brutal ums eigene Überleben, die Flughäfen und Bahnhöfe sind hoffnungslos überfüllt - Anarchie bricht aus. Hannahs kleiner Bruder wird rücksichtslos von einem Auto überfahren, ohne dass der Fahrer bremst, und ihre Mutter ist unauffindbar. Stark traumatisiert und völlig allein hat die keine Kraft mehr dem todbringenden Regen zu entkommen.
Die Bilanz der Katastrophe ist schrecklich - innerhalb kürzester Zeit sterben 38.000 Menschen, wie Hannah wurden tausende Andere ebenfalls kontaminiert. Doch so verzweifelt die Lage zu sein scheint, es gibt noch Hoffnung: Zwar wurden Elmar und Hannah auf der Flucht getrennt, doch ihr Wiedersehen nach der Katastrophe erhöht das Vertrauen in ein Leben nach dem Super- Gau...

Meine Meinung:
Ich habe das Buch dazu schon früher in der Schule gelesen und war danach so gespannt auf den Film.
Den Film habe ich jetzt schon einige Male geschaut und ich finde ihn immer wieder herzzerreißend und muss jedes Mal an der gleichen Stelle wieder drauf losweinen.

Ich würde ihn immer wieder schauen, aber kann wirklich empfehlen ihn nicht im Fernseh zu schauen, da die Werbung bei den Gefühlen wirklich einiges kaputt machen kann. Ich spreche aus Erfahrung :D

Ich interessiere mich sehr für das Thema im Allgemeinen was mit Tschernobyl passiert ist und was mit den Menschen passiert ist und was es verursacht hat. Aus diesem Grund war der Film für mich schon ein Muss.

Bewertung:




*Afiliate Link

Dienstag, 3. Mai 2016

Gesehen | Grease

Titel: Grease
Regisseur: Randal Kleiser
Genre: Musik und Tanz
Erscheinungsdatum: 01.06.1978
Länge:  106 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  4,97 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
John Travolta wurde durch den sensationellen Erfolg von "Grease" mit einem Schlag der Superstar der Musicals der siebziger Jahre. Die Sängerin Olivia Newton-John hatte ihr Filmdebut als Sandy, seine kleine Freundin. Ein einmaliges Paar, das mit großen Weltschlagern den Geist der fünfziger Jahre neu entstehen läßt. "Grease" ist nicht nur ein nostalgischer Rückblick in die Vergangenheit - eine Vergangenheit, in der alles noch etwas einfacher und bequemer war als heute. "Grease" ist auch ein wirbelndes und faszinierendes Gesangs- und Tanzhappening aus der ruhmreichen Vergangenheit des Rock'n'Roll.

Meine Meinung:
Ein Film, den wohl jeder mal gesehen haben sollte und ich habe es auch endlich mal getan. Genau wie Dirty Dancing und Titanik gehört er meiner Meinung nach schon zu den Kult-Filmen.

Ich war sehr gespannt drauf und muss sagen es hat sich gelohnt :) Ich werde ihn definitiv noch öfter schauen. Ich mag ältere Filme / Tanz und Musikfilme. Als es dann los ging mit dem bekanntesten „You are the one that i want“ konnte ich voller Elan mitsingen :D

Die Technik war natürlich noch nicht so gut, wie sie heute ist, aber genau dies macht doch solche Filme aus.

Bewertung:




*Afiliate Link