Dienstag, 12. Juli 2016

Gesehen | Inception

Titel: Inception
Regisseur: Christopher Nolan
Genre: Science Fiction
Erscheinungsdatum: 03.12.2010
Produktionsjahr: 2010
Länge:  142 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  4,97 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Cobb ist der Kopf einer technologisch bestens ausgerüsteten Bande von Dieben, die einen Weg gefunden hat, Träume in den Köpfen von Menschen zu platzieren und zu steuern, indem man sich selbst in ihnen manifestiert. Auf diesem Weg soll der aufstrebende Manager Fischer dazu bewegt werden, seine künftige Firma aufzusplitten. Cobb arbeitet nicht ganz eigennützig, denn er wird von dem mysteriösen Saito erpresst. Als Cobbs Frau ihren Mann auffordert, die Probleme in der realen Welt hinter sich zu lassen und mit ihr in einem Traum zu verweilen, muss er eine Entscheidung treffen.

Meine Meinung:
Mir wurde der Film als verwirrend aber gut geschrieben. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe ihn mir somit gekauft.

Letztens habe ich ihn dann in Zweisamkeit endlich geschaut und muss sagen ich finde ihn richtig gut. Verwirrend nicht unbedingt – wenn man dran bleibt und aufpasst dann kommt man auch sehr gut mit. Der Film wurde meiner Meinung nach richtig gut umgesetzt.

Das einzige was ich etwas doof fand ist, dass er ein mehr oder weniger offenes Ende hat. Sowas mag ich nicht :D Aber ich glaube fest dran, dass alles gut ging.

Bewertung:





*Afiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.