Dienstag, 25. Oktober 2016

Gesehen | Der Exorzismus von Emily Rose

Titel: Der Exorzismus von Emily Rose
Regisseur: Scott Derrickson
Genre: Horror
Erscheinungsdatum: 23.03.2006
Produktionsjahr: 2005
Länge:  117 Minuten
FSK: 16 Jahre
Preis:  5,99 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
In einem außergewöhnlichen Entschluss erkennt die katholische Kirche die satanische Besessenheit der 19-jährigen Studentin Emily Rose offiziell an. Pfarrer Moore führt die umstrittene Teufelsaustreibung durch. Ein Unterfangen mit tödlichem Ausgang. Der Geistliche wird wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Seine Anwältin Erin Bruner, mit ihrem eigenen Leben nicht zufrieden und von Einsamkeit geplagt, übernimmt die Verteidigung des Priesters. ein Prozess beginnt, der zur Hetzjagd auf alle Beteiligten wird…

Meine Meinung:
Ein Film den ich als Teenager sehr oft mit meinen Freunden geschaut habe. Wir fanden ihn damals sogar teilweise lustig und haben uns einen Spaß draus gemacht.

Natürlich ist es kein lustiges Thema, allerdings kann ich auch sagen, dass ich solche Filme nicht mehr alleine schauen kann. Ich bekomme richtig Angst davor und kann mich reinsteigern. Allerdings finde ich solche Themen auch ziemlich interessant, deswegen müssen ab und zu mal Freunde her halten – und nicht vergessen: Danach immer eine Komödie an machen :D

Ich finde den Film richtig gut und auch das Thema wurde richtig gut dargestellt. Wenn man sich vorstellt, dass es auf einer wahren Begebenheit ist – richtig gruselig.

Bewertung:




*Afiliate Link

Dienstag, 11. Oktober 2016

Gesehen | Sex Tape

Titel: Sex Tape
Regisseur: Jake Kasdan
Genre: Komödie
Erscheinungsdatum: 15.01.2015
Produktionsjahr: 2014
Länge:  91 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  5,00 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Jay (Jason Segel) und Annie (Cameron Diaz) sind verheiratet und noch immer verliebt, doch nach zehn Jahren und zwei Kindern ist das Feuer der Leidenschaft erloschen. Um die Flamme wieder zu entfachen, wollen sie sich selbst filmen, wie sie jede Stellung des Buches THE JOY OF SEX in einem dreistündigen Marathon ausprobieren. Es scheint eine tolle Idee – bis sie merken, dass ihr heißes Video nicht mehr privat ist. In Panik beginnt eine wilde Nacht voller Abenteuer, in der sie Spuren suchen, Freunde um Hilfe bitten und Annies Chef überlisten – alles zur Rettung ihres Videos, ihres Rufs, ihres Verstands und vor allem ihrer Ehe.

Meine Meinung:
Ich habe den Film damals gesehen als er ins Kino kam und habe ihn endlich noch einmal anschauen können. Wenn ihr meinen Blog schon etwas länger lest, wisst ihr, dass Cameron Diaz einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler ist.

Und ich muss sagen, dass dieser Film auch wieder so unglaublich toll und lustig ist. Ein Film, der nach langer Zeit auch mal wieder mehr Gags als nur 3 bis 4 hat und man immer sehr gut lachen kann.

Ich wüsste ehrlich gesagt nicht was ich in der Situation machen würde, aber ich würde einiges tun um zu verhindern, dass es in die Öffentlichkeit gerät.

Bewertung:




*Afiliate Link

Dienstag, 4. Oktober 2016

Gesehen | Brautalarm

Titel: Brautalarm
Regisseur: Paul Feig
Genre: Komödie
Erscheinungsdatum: 24.11.2011
Produktionsjahr: 2011
Länge:  120 Minuten
FSK: 12 Jahre
Preis:  6,12 Euro bei Amazon*


Kurzbeschreibung:
Im Leben von Annie läuft es alles andere als rund: ihr langjähriger Freund hat sie verlassen, der aktuelle Lover will außer Sex nichts von ihr wissen und beruflich sieht es nach dem Verlust ihrer eigenen Bäckerei so schlecht aus, dass sie sich außer einem WG-Zimmer nicht viel leisten kann. Kein Wunder also, dass es ihr nicht allzu leicht fällt, sich mitzufreuen, als ihre beste Freundin Lillian sich verlobt. Trotzdem nimmt Annie ihre Aufgabe als Trauzeugin und oberste Brautjungfer, die rund um die Hochzeit alles organisieren muss, natürlich ernst. So ernst sogar, dass sie sich auf keinen Fall von der reichen Zicke Helen, einer der übrigen Trauzeuginnen, die Show stehlen lassen will.
So wird aus simplen Trauungsvorbereitungen ein erbitterter Zweikampf und ein schamloses Brautjungfern-Stelldichein, in dem auch Lillians toughe Schwägerin Megan, die frustrierte Hausfrau Rita und die naive Becca mitmischen. Kein einziges Fettnäpfchen wird auf dem Mienenfeld der Hochzeitsrituale zwischen Verlobungsparty, Aussuchen des Brautkleides und der Festlegung der Menüfolge von der bunten Lady-Truppe ausgelassen. Ganz zu schweigen von einem legendären Junggesellinnenabschied, bei dem nicht nur die Kopfschmerzen am nächsten Tag in die Geschichte eingehen werden. Doch dieser wilde Brautjungfern-Trip könnte neben jeder Menge Chaos und Ausschweifungen auch ein paar positive Folgen haben - in Sachen Freundschaft genauso wie in Sachen Liebe, schließlich gerät Annie nebenbei auch noch der Polizei in Gestalt von Officer Rhodes in die Quere.

Meine Meinung:
Bei Brautalarm handelt es sich um eine richtig tolle Komödie, welche für einen Mädelsabend sehr gut geeignet ist. Sie ist richtig schön gestaltet und hat zwischendurch immer mal wieder so große Lacher hat, dass ich beim ersten Mal schauen öfters einen Lachflash bekommen habe.

Mittlerweile habe ich ihn schon einige Male geschaut und er durfte bereits in meine Sammlung einziehen. Zudem muss ich sagen, dass Melissa Mc Carthy mittlerweile zu meinen liebsten Schauspielerinnen gehört. Diese Frau ist einfach der Burner und unglaublich lustig :D

Bewertung:




*Afiliate Link