Dienstag, 21. März 2017

Gesehen | Vielleicht, vielleicht auch nicht





Titel: Vielleicht, vielleicht auch nicht
Regisseur: Adam Brooks
Genre: Romantik
Erscheinungsdatum: 14.08.2008
Produktionsjahr: 2007
Länge:  107 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  4,71 Euro bei Amazon*




Kurzbeschreibung:
Für Will Hayes steht die Scheidung ins Haus und als seine zehnjährige Tochter Maya unbedingt wissen will, wie er seine Frau und ihre Mutter kennengelernt hat, erzählt er seine Version dieser Zeit. In seinen Schilderungen durchlebt er noch einmal seine Vergangenheit als idealistischer Jungpolitiker in New York und seine Liebesbeziehungen mit drei verschiedenen Frauen. Er ändert dabei allerdings Namen und ein paar Fakten, so dass Maya raten muss, wen er schließlich geheiratet hat. War es seine College-Flamme Emily, war es seine langjährige beste Freundin April oder doch der Freigeist Summer? Während Maya die Teile des romantischen Puzzles zusammenfügt und begreift, dass die Liebe zwischen zwei Menschen eine komplizierte Angelegenheit ist, beginnt Will zu erkennen, dass es vielleicht doch ein Happy End geben könnte.

Meine Meinung:
An einem weiteren Sonntagabend, wo nichts im TV lief, habe ich beim durchstöbern von Amazon Prime diesen Film entdeckt. Da ich Ryan Reynolds als Schauspieler sehr mag, dachte ich mir, der Film kann ja nur gut sein.

Und tatsächlich muss ich sagen, dass ich den Film sehr mochte. Ich finde es richtig goldig, wie er seiner Tochter die ganze Geschichte mit ihrer Mutter erzählt und auch wahrheitsgemäß die Umwege beschreibt und, dass das Leben nicht immer perfekt ist. Man macht Fehler und Dinge die nicht gut für einen sind. Man verliebt sich, entliebt sich und schaut sich auch mal nach etwas anderem um.

Das Leben verläuft nicht immer nach den eigenen Wünschen und manchmal braucht es etwas länger bis man selber merkt, was man wirklich will und was das richtige ist. Aus diesem Grund finde ich es super, wenn man es so seiner Tochter etwas erzählen und nahebringen kann.

Bewertung:




*Afiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.