Dienstag, 2. Mai 2017

Gesehen | Be Somebody





Titel: Be Somebody
Regisseur: Joshua Caldwell
Genre: Romantik
Länge:  87 Minuten
FSK: 0 Jahre







Kurzbeschreibung:
Ein Pop Superstar (Matthew Espinosa) der den Lasten des Ruhms entfliehen will trifft ein unabhängiges Kleinstadtmädchen mit großen Träumen (Sarah Jeffery). Zusammen machen sie die unerwarteten Entdeckungen von Freundschaft, erster Liebe und Selbstentdeckung.

Meine Meinung:
Ich finde den Film an sich gar nicht schlecht und würde ihn mir auch nochmal anschauen, aber meiner Meinung nach wird in dem Film viel zu wenig gesprochen und es ist viel zu leise. Das hatte ich wirklich noch nie, aber irgendwie war es mir sehr oft einfach zu ruhig.

Ansonsten kann ich sagen, dass ich solche Filme allgemein sehr mag und es toll finde, wenn diese zeigen, dass Liebe oder Freundschaft keine Grenzen kennt. Es ist egal wo man her kommt, welches Geschlecht welche Religion oder welches Aussehen man hat. Wenn man sich nicht strafbar macht sollte man der Liebe freien Lauf lassen und auf niemand anderen hören ob es nun richtig oder falsch ist.

Bewertung:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.