Dienstag, 9. Mai 2017

Gesehen | Groupies bleiben nicht zum Frühstück




Titel: Groupies bleiben nicht zum Frühstück
Regisseur: Marc Rothemund
Genre: Romantik
Erscheinungsdatum: 07.04.2011

Produktionsjahr: 2010
Länge:  99 Minuten
FSK: 0 Jahre
Preis:  7,29  Euro bei Amazon*




Kurzbeschreibung:
Eine romantische Komödie voller Witz und Charme – vom Oscar ®-nominierten Regisseur Marc Rothemund (Sophie Scholl) und mit Songs vom Hit-Produzenten von A-HA! Durch Zufall lernt Lila (Anna Fischer) den charismatischen Chriz (Kostja Ullmann) kennen und verliebt sich Hals über Kopf in ihn.

Nach einem Jahr in den USA ist sie gerade erst nach Berlin zurückgekommen und weiß nicht, dass in Deutschland inzwischen die Band „Berlin Mitte“ – insbesondere Leadsänger Chriz – bei den weiblichen Fans wahre Massenhysterien auslöst. Als sie schließlich erfährt, in wen sie sich da verliebt hat, überschlagen sich die Ereignisse. Denn auch Chriz ist Lilas natürlicher Art sofort erlegen, wird aber von seinem Manager Paul (Roman Knižka) immerzu daran erinnert: Groupies bleiben nicht zum Frühstück! Nun hat auch Lila die Presse an den Fersen und muss sich noch dazu gegen die Intrigen eifersüchtiger Berlin Mitte-Fans wehren. Die beiden müssen sich entscheiden: Für Lila steht ihr geliebtes normales Leben auf dem Spiel, für Chriz seine Karriere…

Meine Meinung:
Ein wahnsinnig toller Film. Genau mein Beuteschema. Ich wollte gar nicht aufhören den zu schauen und darüber nachzudenken. Es ist ein richtiger Teenie-Herzschmerz-Liebesfilm und die schaue ich komischerweise am Liebsten.

Ich Fieber richtig mit und hoffe und weine :D Manchmal wünschte ich mir das Leben wäre ein Film. Etwas romantischer und am Ende wird doch wieder alles gut, aber man kann sich eben doch nicht alles aussuchen.

Nachdem das Buch schon so super war, war es klar, dass ich den Film schauen musste und ich wurde in keinster Weise enttäuscht und könnte ihn immer und immer wieder schauen.

Bewertung:




*Afiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über jedes Kommentar, ob Lob, Anregungen oder konstruktive Kritik.